Blog

Die Aller - größter nicht ins Meer mündender Fluss Norddeutschlands

Aller - größter nicht ins Meer mündender Fluss Norddeutschlands

Die Aller prägt die Südheide und das Celler Land. Sie entspringt in der westlichen Magdeburger Börde und mündet nach 260 km bei Verden in die Weser. Auf ihrer gesamten Strecke, verläuft die Aller mit nur wenig Gefälle (ca. 40 Höhenmeter). Der Flußabschnitt von Wienhausen bis nach Celle gehört zur sogenannten Mittelaller. In diesem Bereich münden die Zuflüsse Schwarzwasser, Lachte und Fuhse in die Aller.

 

Flüsse sind Wege, die wandern, und uns dahin bringen, wohin wir wollen. (Blaise Pascal)

 

Die Aller lädt zu ruhigen Kanufahrten durch die abwechslungsreiche Feld- und Wiesenlandschaft ein. Idyllische Altgewässer säumen die Flußlandschaft. Spaziergänge durch die naturnahe Landschaft entlang der Allerniederung ermöglichen Beobachtungen der kostbaren und artenreichen Fauna und Flora. 

Ein schönes Video über die Aller in der Region:

https://www.youtube.com/watch?v=R_WElh5mswQ